Dolmetschen im Gesundheits- und Gemeinwesen
Perspektiven, Qualifizierung & zukünftige Entwicklungen

 
 

Programm


 
Freitag, 23. September 2022
11:00 - 11:30 Begrüßung

Arne Dornquast, Leiter des Amtes für Arbeit und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg &
Reem Alabali-Radovan, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (angefragt)

 
11:30 - 12:00 Vortrag:
„Qualifiziertes Dolmetschen – Ein doppelter Integrationspfeiler!?“


Ulrich Lilie, Präsident, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (angefragt)
 
12:00 - 12:45 Vortrag:
„Qualifikationen von Dolmetscher:innen im internationalen Vergleich“

Birsen Serinkoz, Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 
12:45 - 13:30 Vortrag:
„Entwicklung der Sprachmittlung in deutschsprachigen Ländern“

Dr. Katia Iacono, Zentrum für Translationswissenschaft, Universität Wien

 
13:30 -    14:30 Mittagspause
14:30 - 15:30 Vortrag:
„Vorstellung einer bundesweiten Studie unter Dolmetschenden und der Projektergebnisse der ZwischenSprachen Mindestqualifizierung“

Prof. Dr. Mike Mösko & Saskia Hanft-Robert, UKE

 
15:30 - 16:00     Input:
„Qualifiziertes Dolmetschen in Hamburg“  

Beate Spyrou, leiterin IQ Netzwerk Hamburg, Hamburger Sozialbehörde

 
16:00 - 16:45 Pause

 
16:45 - 18:15 Podiumsdiskussion:
„Warum ist qualifiziertes Dolmetschen wichtig?“
 
  • Nicola Fischer Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Referat Sprachdienste
  • Dr. Pedram Emami, Präsident der Ärztekammer Hamburg (angefragt)
  • Paul Buckendahl, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Vorsitzender des Fachausschusses „Migration und Integration“
  • Marc Burmeister, Bereichsleiter Agentur für Arbeit Hamburg
  • Rita Loumites, Dolmetscherin im Gemeinwesen

Moderation: Burkhard Plemper
   

Samstag, 24. September 2022
10:00 -10:15 Begrüßung und Zusammenfassung des Vortages

 
10:15 - 11:00 Vortrag:
„Bedeutung mehrsprachiger Kommunikation“


Prof. Dr. Kristin Bührig (Universität Hamburg)
 
11:00 - 11:45 Vortrag:
„Stärkung von Fachkräften in der Arbeit mit Dolmetschenden – (Un)Möglich!?“

Dr. Julie Baujard (SEGEMI) Hamburg

 
11:45 - 12:00 Einteilung der Workshops
 
12:00 - 12:45 Mittagspause
12:45 - 14:45  Workshops: 

1. Fachkräfte arbeiten mit Dolmetscher:innen: Herausforderung und Ressourcen
Leitung: Amelie Kruft (Koordinatorin, Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände Hamburg)

2. Wie können sich Sprachmittler:innen (weiter) qualifizieren?
Leitung: Llúcia Vivero (Diplom-Dolmetscherin, SEGEMI) / Hebah Alhaj (Dolmetscherin im Gemeinwesen)

3. Empowerment und Selbstorganisation der Sprachmittler:innen in Deutschland
Leitung: Fenna La Gro (FAU) / Rita Loumites (Dolmetscherin im Gemeinwesen)

4. Zukunftswerkstatt: Qualifiziertes Dolmetschen im Gemeinwesen in Deutschland
Leitung: Lena Emch-Fassnacht (INTERPRET Schweizerische Interessengemeinschaft für interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln)

Mehr Informationen zu den Workshops finden Sie hier
 
14:45 - 15:45 Abschlussplenum:
Vorstellung der Workshopergebnisse
15:45 - 16:00 Abschluss
16:00 Ende der Veranstaltung